Uli Rennert | 2009 November
Uli Rennert ist Pianist, Komponist und Elektroniker und lebt als freischaffender Musiker und Universitätsdozent in Graz in Österreich. Uli Rennerts künstlerische Arbeit dreht sich seit vielen Jahren um den Einsatz von Synthesizern und Live-Elektronik als expressives Instrumentarium und um die Erforschung der Schnittstellen zwischen Komposition und Improvisation. - Uli Rennert is an Austrian pianist, synthesist, and composer. Rennert is focusing on synthesizers and live-electronics used as expressive musical instruments, and he explores the area between composition and improvisation.
Uli Rennert, jazz, contemporary music, piano, synthesizer, composer, improvisation, producer, Graz, Austria
0
archive,date,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.8.1,vertical_menu_enabled,side_area_uncovered,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

November 2009

Spaghetti alla carbonara

KöhlerPasst gut in die Jahreszeit. Immerhin soll es sich hier der unbestätigten Legende nach um die bevorzugte Jause der Latiner Köhler gehandelt haben — und die hatten beruflich bedingt immer geheizt.

Hier mein Rezept:

Eine Zwiebel sowie eine ordentliche Menge Knoblauch lässig zerteilen und langsam in nicht zu wenig Olivenöl zugedeckt dünsten, bis die Zwiebeln weich sind. Die Prozedur dient der Aromatisierung des Olivenöls, weswegen man die Zwiebeln und den Knoblauch nachher wieder entfernt. In diesem Öl muss nun der Speck ganz langsam ausgelassen werden, READ MORE

Loop-Network

DigiDelays - LoopersNeue Experimente mit meinen kleinen Digitech DigiDelays: zeitlich unabhängige Loops.

Es ist eine Idee, die mich schon länger beschäftigt: Wie wäre es ohne viel Aufwand möglich, wenigstens zwei unabhängige Loops laufen zu lassen. Die Möglichkeit diverser Overdubs über bestehende Loops bieten ja alle gängigen Schlaufenbastelgeräte. Das Problem dabei: Alle zusätzlichen Loops werden in irgendeiner Form zu einem Master-Loop (meistens das erste, das man aufnimmt) synchronisiert.

Eine Möglichkeit, zeitlich unabhängige Loops zu kreieren wäre, eine entsprechende Software zu benutzen. READ MORE

Der Pianisten-Wahnsinn

degustation musicaleHeute machen sich wieder acht Pianistinnen und Pianisten auf in den Grazer Stefaniensaal, um dort unter dem Titel „degustation musicale“ die Grenzen zwischen Klassik, Tango und Jazz auszuloten, zu öffnen und zu überschreiten.

Mit dabei sind diesmal Aris Feslikidis, Almira Emiri, Zoltán Füzesséry, Simona Solce, Andreas Woyke, Marianke Grootjans, Helmut Iberer und meine Wenigkeit. Wir spielen in allen möglichen (und unmöglichen) Besetzungen, Solo, Duo, Quartett, bis zu Arrangements für zwei Klaviere mit acht Spielern.

READ MORE

Jazzgeschichte

ZawinulGerade wurde in der Zeit im Bild, den Hauptnachrichten des Österreichischen Fernsehens ORF, über das diesjährige 40-jährige Dienstjubiläum der Kollegen von Manhattan Transfer berichtet.

Da ist dann von „ihren“ Hits die Rede: Birdland (© Joe Zawinul) und Route 66 (© Bobby Troup); und dass da ausgiebig Musikgeschichte geschrieben wurde. Naja.

Manhattan Transfer sind allerdings entgegen der ORF-Meinung keine a-capella-Gruppe, READ MORE

Geschmorter Zwiebelrostbraten mit breiten Bröselnudeln

Diese Version des klassischen österreichischen Rostbratens gehört schon lange zum Repertoire — höchste Zeit, das Rezept einmal niederzuschreiben. Also:

Für den österreichischen Rinderrostbraten werden nicht zu dünne Scheiben aus der Hochrippe geschnitten. Diese sind vor allem an der Seite gut durchzogen und geben daher viel Geschmack ab, wenn man ihnen Gelegenheit dazu gibt, so wie in diesem Rezept.

READ MORE