2 Gedanken zu „Henning Mankell: Der Feind im Schatten“

  1. welches buch von mankell kannst du empfehlen?

    ich hab „wallenders erster fall“ angefangen, konnte mich aber für seine sprache nicht wirklich begeistern. mir ist hakan nesser (der ja quasi sein konkurent ist) viel lieber. gibt es vielleicht einen mankell der mehr poesie enthält und nicht gar so trocken ist (sprich nicht nach dem gewöhnlichen „krimi-shema“ abläuft) ??

    gruß

  2. Naja, die Wallander-Romane sind mehr was zum Entspannen. Ich mag einfach die Atmosphäre. „Die Hunde von Riga“ oder „Mittsommermord“ fand ich super. Sonst: „Die italienischen Schuhe“, hat mit Krimi (fast) nichts zu tun.

Kommentare sind geschlossen.