Uli Rennert | Leute gibt’s …
Uli Rennert ist Pianist, Komponist und Elektroniker und lebt als freischaffender Musiker und Universitätsdozent in Graz in Österreich. Uli Rennerts künstlerische Arbeit dreht sich seit vielen Jahren um den Einsatz von Synthesizern und Live-Elektronik als expressives Instrumentarium und um die Erforschung der Schnittstellen zwischen Komposition und Improvisation. - Uli Rennert is an Austrian pianist, synthesist, and composer. Rennert is focusing on synthesizers and live-electronics used as expressive musical instruments, and he explores the area between composition and improvisation.
Uli Rennert, jazz, contemporary music, piano, synthesizer, composer, improvisation, producer, Graz, Austria
3114
post-template-default,single,single-post,postid-3114,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.6,vertical_menu_enabled,side_area_uncovered,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
 

Leute gibt’s …

Leute gibt’s …

HTMLMich erreichte heute folgende Mail:

Ein Google-Inserat signalisiert mir, auf rennert.at könnte es interessante Informationen zum Spielen eines (Musik-)Keyboards geben, also klicke ich darauf.

Und was genau ist rennert.at?

Das ist mir bis jetzt – gut eine Stunde später – schleierhaft. Jedenfalls keine Homepage.

Oder etwas, das eine Homepage sein will, aber ein unvergleichlich abschreckendes Beispiel abgibt, wie so etwas nicht gemacht sein sollte. Gebastelt offenbar von einem sich den aktuellen Trends unterwerfenden, HTML-allergischen und Scriptverschachtelungs-verliebten Webdesigner vom Typ „also, auf MEINEM Gerät funktioniert das alles problemlos“, der daher im Interesse irgendwelcher verblassender und anderer Effekte sowie nur ja nicht in der Statuszeile aufscheinen sollender Seiten-URLs auf die solide Zuverlässigkeit von HTML verzichtet.

Das aber setzt eben passende Geräte und einen passenden Browser voraus, denn diese Homepage besteht offenbar vorrangig aus potenziellen Fehlerquellen.

Leider hat eben die überwältigende Mehrheit – auch wenn das nicht für das persönliche Umfeld des Homepage-Eigners gelten mag – recht betagte Computer, benutzt Windows und den Internet Explorer 6 (weil er nicht mit noch zwei Balken das Inhaltsfeld weiter verkleinert und mit noch ein paar Extras auf älteren Geräten länger zum Laden braucht).

Neidisch?

Und so fürht mich, einen einfachen User, das Google-Inserat zu rennert.at zu einer URL (bei der notorisch das www weggelassen wird – eigentlich schon ein Warnsignal), die entgegen der zu lesenden Hoffnung, dass sich dank Word-Irgendwas die Seite schneller aufbaut, zuerst nur in der Mitte in paar Texte zeigt und links oben „Too cool for IE“ (nett, so gleich zur Begrüßung durch die Blume auf das eigene Microsoft-abhängige Banausentum hingewiesen zu werden – ein Hinweis auf eine Gratis-Linux-Einschulung ist offenbar zu konstruktiv). Sonst nichts.

Ja, eine Menge Tags sind markiert – aber was helfen mir weitere Beiträge zu einem mich nicht (vorrangig) interessierenden Begriff, halt der zufällig auf der Einstiegsseite steht?

Nach einer Minute zuckt es im Browserfenster, dann ist rechts eine Suchfunktion zu sehen. Hoffnung!

Also suche ich damit. Nach „impressum“: „Leider war die Suche erfolglos!“ Und die Such-Funktion ist verschwunden. Nach einer halben Minute taucht sie wieder auf.

Ich suche nach „kontakt“: irgendeine kurze Passage, in der Sie erklären, dass „es mir leichter fällt, mit ihnen Kontakt zu halten. Das finde ich einfach sehr angenehm.“ Aha, und wie geht das? Adresse? Link? Nachrichtenformular? Die Suchfunktion lässt wieder auf sich warten.

Ich suche nach „links“ – „Leider war die Suche erfolglos!“

Ich suche nach „adresse“ – Ergebnis: „… M ” auch über einige Online-Portale als Download erhältlich. Hier die Links zu den Shops. Dort einfach “rennert” eingeben: iTunes Amazon Amie Street“ Führt aber wieder zu keiner Kontaktmöglichkeit, denn nichts davon ist ein Link, auch nicht die so angekündigten Shop-Namen. Tjaja, Skripte haben eben mehr Eigenleben als HTML, einschließlich Funktionsverweigerung.

Ich suche nach „mail“ – Ergebnis: irgendein Satz-Fragment, danach „Telefon, Mail, iCal & Co. Was diesen Bereich anlangt, muss man sagen, dass hier alles inzwischen nahezu perfekt funktioniert — jedenfalls, seit ich über einen …“

– Ende, siehe Screenshot-Attachment „seltsam1.jpg“.

Was will der Mann? Heimorgel lernen oder in der kostbaren Freizeit Internet-Seiten denunzieren, die ihn gar nicht interessieren (sollten)? — Der geneigte Leser möge die zitierten Suchen bitte eigenhändig durchführen und zur direkten Kontaktaufnahmen mit mir bitte einfach auf der linken Seite dieses Blogs „Kontakt“ anklicken …

Jetzt fühle ich mich endgültig verhöhnt.

Der untere Teil der Ergebnis-Seite – nach ziemlich großem Abstand – ist auch nicht besser, siehe Screenshot-Attachment „seltsam2.jpg“.

Letzter Such-Versuch: „about“ – Ergebnis: „… sich doch schon eine ganze Menge Plugins angesammelt (siehe auch rennert.at/about/software/wp-plugins ), die neben sinnvollen Erweiterungen natürlich auch die Zahl der Datenbankabfragen und auszuführende Skripte massiv erhöhen. Ich …“

Datenbanken? Abfragen? Wie??? Wo, zum Bug????

Ich gebe auf und suche über Google: nach „rennert.at“ und „Uli Rennert“. Und finde: http://rennert.at/about/bio-deutsch

Das allererste Mal ein Hinweis darauf, worum es bei der Website überhaupt gehen könnte.

Allerdings gibt es auch hier keinen Link zu einer anderen (Unter-)Seite, kein Inhaltsverzeichnis, kein Hinweis darauf, was im einzelnen zu finden wäre: CDs, Downloads, Buchungsmöglichkeiten für Seminare, Vorträge, Auftritte, Agentur-Kontakt, Kurse oder Lehrgänge, irgendwas?

Auf dieser Seite taucht zudem selbst nach langer Zeit nicht einmal die Suchfunktion auf.

Diese Website gleicht also einer Art kleines Land mit einem Nicht-Netz aus Straßen, deren jede einzelne eine für sich isolierte Sackgasse bildet, und von denen keine mit einer Art Grenzübergang, Ein- oder Zufahrt verbunden ist. Ist dem nicht so, dann ist quasi die Vorderseite dieser Homepage aufs erfolgreichste Versteckt. Und sollte es zwischen den Seiten Links geben, dann sind die wohl auf scripts angewiesen, die – sobald einmal der richtige Einstieg nicht gefunden wurde – auch nie auftauchen (siehe ganz oben, Absatz „Oder etwas […]).

Wer, bitte, baut etwas so Zweckwidriges?

Kopfschüttelnd,
Joe Dittrich

P.S. Die E-Mail-Adresse habe ich gleichfalls per Google aus dem Netz gekletzelt, sie stammt von musiknavigator.at

Werde sofort die öffentlich sichtbare Angabe meiner persönlichen E-Meil-Adresse unterbinden lassen …

Josef.Dittrich

Tags:
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.