moogerfooger Analog Delay

MF-104ZNeue Erfahrungen mit dem alten Sound: moogerfooger MF-104Z Analog Delay. Da arbeiten die Eimerketten, dass es nur so kracht!

Gute Frage heute in meinem Kurs zur Elektronischen Klangerzeugung: „Was klingt besser, neues oder altes Equipment?“ Die Antwort ist eindeutig mit einem beherzten „Ja“ zu beantworten (siehe auch FAQ > Equipment).

Die alte vor-digitale Technik der Eimerkettenspeicher (engl. bucket brigade memory) ist ja den heutigen Breitband-Sample-Methoden weit unterlegen — klingt aber so eigen und trashig, dass es eine wahre Freude ist, damit Echo-Loops zu bauen und sie zu verfremden. Das MF-104Z bietet zudem die Möglichkeit, die Feedback-Schleife auch extern zu patchen. Ich habe dort zum Beispiel meine moog FreqBox eingebaut; das bringt ungeahnte und überraschende Ergebnisse.

Um mit Helmut Kohl zu sprechen: „Es kommt darauf an, was hinten raus kommt.“

Ein Gedanke zu „moogerfooger Analog Delay“

Kommentare sind geschlossen.