Uli Rennert | Μύθοι
Mythen — Es ist ein Mythos, dass das Universum von irgendjemandem oder von irgendetwas erschaffen wurde. Richtig ist offenbar vielmehr, dass sich alles ‚aus sich selbst heraus‘ entwickelt hat — auch die Zeit. Somit ist die Frage nach einem ‚Vorher‘ müßig und vollkommen überflüssig.
Mythen, Universum, George Gershwin, Jazz
3723
page-template-default,page,page-id-3723,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.8.1,vertical_menu_enabled,side_area_uncovered,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

Μύθοι

Es ist ein Mythos, dass…

… das Universum von irgendjemandem oder von irgendetwas erschaffen wurde.

Richtig ist offenbar vielmehr, dass sich alles ‚aus sich selbst heraus‘ entwickelt hat — auch die Zeit. Somit ist die Frage nach einem ‚Vorher‘ müßig und vollkommen überflüssig.

… nur Staatsbürger der USA ‚richtigen‘ Jazz spielen können.

(Von denen haben ja 80% nicht einmal einen Reisepass… ^^)

… Kinder besonders aufbereiteter Kulturprogramme bedürfen.

Ganz im Gegenteil wäre es schön, wenn ‚erwachsene‘ Menschen wie Kinder – so unvoreingenommen und konzentriert – Musik hören könnten, sich auf Theater und bildende Kunst einlassen würden

… George Gershwin ein grossartiges Genie war.

Meiner Meinung nach ist Gershwin einer der am meisten überschätzten Komponisten. Was aber seine Fähigkeiten betrifft, fremde Ideen und musikalische Versatzstücke – namentlich aus dem Bereich der schwarzen improvisierten Musik seiner Zeit – zu ‚borgen‘ und zu recyceln muss man ihm durchaus ein gewisses Genie zusprechen.

… Nudelwasser erst gesalzen werden darf, wenn es bereits kocht.

… und bitte auch nicht ‚abschrecken‘ – die arme Pasta!