Uli Rennert | Peter Kunsek über Project S
Uli Rennert ist Pianist, Komponist und Elektroniker und lebt als freischaffender Musiker und Universitätsdozent in Graz in Österreich. Uli Rennerts künstlerische Arbeit dreht sich seit vielen Jahren um den Einsatz von Synthesizern und Live-Elektronik als expressives Instrumentarium und um die Erforschung der Schnittstellen zwischen Komposition und Improvisation. - Uli Rennert is an Austrian pianist, synthesist, and composer. Rennert is focusing on synthesizers and live-electronics used as expressive musical instruments, and he explores the area between composition and improvisation.
Uli Rennert, jazz, contemporary music, piano, synthesizer, composer, improvisation, producer, Graz, Austria
5707
post-template-default,single,single-post,postid-5707,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.8.1,vertical_menu_enabled,side_area_uncovered,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

Peter Kunsek über Project S

Peter Kunsek über Project S

Peter Kunsek Project SProjekt S widerspiegelt einen lang gehegten Wunsch einmal mit einem Streichensemble im improvisationsmusikalischen Kontext in konzertanter Weise zu musizieren. Das überaus nuancenreiche Kolorit dieses Klangkörpers, in dem sich Synthesizer, Klarinette und Kontrabass eingebettet umschlingen, können das Hören-wollen in vielfältiger Hinsicht zufrieden stellen.

Obwohl es musikalisch durchaus “zur Sache” geht, umschmeicheln die Klänge die Ohren und generieren so einen sinnlichen Höreindruck, der auf wunderbare Weise die Phantasie anregt. Der ureigene Sinn musikalischen Gestaltens erschließt sich dem Spieler wie dem Hörer, indem das Klangerlebnis unmittelbar emotional berührt, ohne durch den Umweg des Filterns und Überprüfens einer intellektuellen Analyse gestört zu werden. So steht das Klangereignis selbst für sich im Mittelpunkt wie etwa ein Bild in einer Ausstellung die Aufmerksamkeit des Betrachters auf sich zieht. Uli Rennert hat mit seiner kompositorischen Arbeit und Konzeption einen Faden der sorgsamen Gestaltung musikalischen Geschehens aufgenommen, der im alltäglichen Einerlei kurzzeitlich zusammengestellter Formationen nahezu in Vergessenheit geraten zu sein scheint.

Danke, Peter!

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.