Uli Rennert | Portfolio Categories Projects
Uli Rennert ist Pianist, Komponist und Elektroniker und lebt als freischaffender Musiker und Universitätsdozent in Graz in Österreich. Uli Rennerts künstlerische Arbeit dreht sich seit vielen Jahren um den Einsatz von Synthesizern und Live-Elektronik als expressives Instrumentarium und um die Erforschung der Schnittstellen zwischen Komposition und Improvisation. - Uli Rennert is an Austrian pianist, synthesist, and composer. Rennert is focusing on synthesizers and live-electronics used as expressive musical instruments, and he explores the area between composition and improvisation.
Uli Rennert, jazz, contemporary music, piano, synthesizer, composer, improvisation, producer, Graz, Austria
356
archive,tax-portfolio_category,term-projects,term-356,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.8.1,vertical_menu_enabled,side_area_uncovered,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

Archive

FunArt…Music

FunArt...Music Kunsek Rennert Roder Soyka pan tau-x 016Kunsek – Rennert – Roder – Soyka

  • Peter Kunsek – clarinet, bass-clarinet
  • Uli Rennert – piano, prepared piano
  • Jan Roder – bass
  • Uli Soyka – drums. toys

„FunArt…Music“, aufgenommen Anfang 2011 im Rahmen der Konzertreihe „musik-hautnah“ im Cafe Kreuzberg in Wien, zeigt sich von einer eher reduzierteren Seite. Gemeinsam Peter Kunsek (Klarinette, Bassklarinette), Uli Rennert (Piano) und Jan Roder (Double-Bass) betätigt sich der Rhythmusspezialist als Klangmaler im Umfeld des Jazz. Was die vier Musiker im freien Spiel entstehen lassen, ist eine bunte und vielschichtige Soundcollage, die im Laufe der Zeit immer wieder unterschiedliche musikalische Farben und Schattierungen annimmt. Auch in diesem Quartett regiert das Zuwerfen und Weiterverarbeiten von Ideen, der von jeder Konvention losgelöste musikalische Austausch, in dem traditionelle Ansätze und Stilbegrifflichkeiten eine eher untergeordnete Rolle spielen.

Michael Ternai, mica

JBBG

Jazz Bigband Graz

jbbg rehearsalMit „… one of the most forward-thinking enterprise in recent jazz“ beschreibt All About Jazz den neuen Sound der JBBG und der bekannte britische Komponist und Musiker Colin Towns schreibt sehr treffend „…music for the heart and for the feet“. Nicht der Anspruch um jeden Preis etwas Neues zu erschaffen steht im Vordergrund sondern es ist das Momentum des Augenblicks im 21. Jahrhundert zu leben und sich einerseits nicht vor aktuellen Strömungen zu verschliessen und seinen Ideen freien Lauf zu lassen wie auch mit einer inneren Selbstverständlichkeit an bekannte Traditionen anzuknüpfen. Der Augenblick eines Jahres wird zum Sammelbecken, wo sich die immer rascher entwickelnden Musikrichtungen und Kunstströmungen miteinander verbinden. Ohne Berührungsängste oder Scheuklappen. Daraus entwickelte sich der heute einzigartige Orchesterklang der Band, der diese Vielfalt scheinbar mühelos miteinander verbindet. Die JBBG hat ihre Vision gefunden und damit auch ihre ureigene Musik, in der sich die Unmittelbarkeit jazzmusikalischen Musizierens mit der Fülle von Elementen afrikanischer-, Minimal- und elektronischer Musik sowie Popkultur und Literatur vereinen.

www.jazzbigbandgraz.com

42 – Radio Junkie

42 - Radio Junkie 800

CD-project incorporating lead- and bass-synthesizers, piano, and drum-programming, combined with selected spoken word segments from the history and the future.

Coming up soon

pianoARTventure

Six pianists from four nations play classical music, tango, and jazz on two pianos.

with  Simona Solce, Aris Feslikidis, Helmut Iberer, Bernhard Ludescher, Uli Rennert, Andreas Woyke

pianoARTventure evolved from the annual Maresch-Johns-Concerts, staged by members of the piano faculty of the University of Music and Dramatic Arts in Graz/Austria, to commemorate two of their much too soon deceased colleagues. These events where held in a very open and loose, but highly interactive way, and the concept quickly found big response from the public. pianoARTventure plays grand venues these days, still keeping the communicative and improvisational spirit alive.

CD: 16 Hands on 176 Keys

hats

past Projects

BOWW

BOWW

  • Gregor Hilbe — drums, words & Music
  • Uli Rennert — keys, lapsteel guitar
  • Kevin Davy — trumpet, voice
  • Martin Iannaccone — cello, voice
  • Voux (aka Volker Böhm) — realtime electronica
  • Evaron Orange “sky189” — freestyle lyrics

Alben: tribal poetry

siehe: www.rhythming.net


Songlines

Songlines

  • Marek Balata — voc
  • Heinrich von Kalnein — reeds
  • Uli Rennert — keyboards
  • Achim Tang — double bass

Album Songlines


X-tra II

x-Tra II mit Reinhard P. Gruber, Barbara Frischmuth, Johannes Schrettle

  • Uli Rennert — synthesizer, composition, arrangements
  • Heinrich von Kalnein — reeds
  • Horst-Michael Schaffer — trumpet
  • Gregor Hilbe — drums, electronics
  • & JBBG Trombone-Section

Rennert/Tang/Deutsch/

  • Uli Rennert — piano
  • Achim Tang — double bass
  • Alex Deutsch — drums

Rennert/Tang/Salfellner/

  • Uli Rennert — piano
  • Achim Tang — double bass
  • Christian Salfellner — drums

TimeSquare (1991 — 99)

TimeSquare

  • Uli Rennert — piano, synthesizers
  • Gernot Wolfgang — guitar (— 1993)
  • Frank Schwinn — guitar (1993 — 99)
  • Achim Tang — bass
  • Gregor Hilbe — drums

Alben: HomePage, Unexpected Events, What You Give (Uli Rennert Quartett)


X-tra (1988 — 93)

X-tra Rennert Kalnein Lindvall

  • Lars Lindvall — trumpet, fluegelhorn
  • Heinrich von Kalnein — reeds
  • Uli Rennert — piano, synthesizers, programming

Alben: life-traKs, electric poems