Uli Rennert | Von den Göttern weiss ich nichts
Uli Rennert ist Pianist, Komponist und Elektroniker und lebt als freischaffender Musiker und Universitätsdozent in Graz in Österreich. Uli Rennerts künstlerische Arbeit dreht sich seit vielen Jahren um den Einsatz von Synthesizern und Live-Elektronik als expressives Instrumentarium und um die Erforschung der Schnittstellen zwischen Komposition und Improvisation. - Uli Rennert is an Austrian pianist, synthesist, and composer. Rennert is focusing on synthesizers and live-electronics used as expressive musical instruments, and he explores the area between composition and improvisation.
Uli Rennert, jazz, contemporary music, piano, synthesizer, composer, improvisation, producer, Graz, Austria
21406
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-21406,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.8.1,vertical_menu_enabled,side_area_uncovered,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

Von den Göttern weiss ich nichts

Von den Göttern weiss ich nichts

Phasen, Tunnel, Singularitäten

Götter CD-Cover breit

iTunesAmazonCD Babypan tau-x shop

Musik für Mezzosopran, Sprecher, Live-Elektronik und Instrumente in kleinen, variablen Besetzungen nach Texten von Robert Gernhardt, Erich Fried, Pablo Picasso, Martin Luther und anderen

Eine kurzweilige und doch originäre neue CD.
— Irene Suchy, ORF Zeit-Ton

 

… ein Album, das die Hörgewohnheiten schon auch auf die Probe stellt. Doch erklärt man sich bereit, sich der Herausforderung zu stellen, so kann es schon passieren, dass man letztlich von der Musik in den Banngezogen wird.
— Michael Ternai, mica

 

Uli Rennert beweist, dass Gegenwartsmusik auch lustvoll und amüsant sein kann, ohne platt zu sein.
— Jörg-Martin Willnauer

 

Trailer (Auszüge)

Robert Gernhardt, Pablo Picasso, Erich Fried

Von den Göttern weiß ich nichts,
weder dass es solche gibt,
noch dass es keine gibt.

(Protagoras)

Diese lose Sammlung von Vertonungen geht auf Texte zurück, die alle in bestimmter und sehr verschiedener Weise die essentiellen Fragen nach dem Woher und dem Wohin behandeln. Es ist dies die erste künstlerische Zusammenarbeit der jungen österreichischen Mezzospranistin Sophie Rennert mit ihrem Vater Uli Rennert, der sich – vom Jazz und der experimentellen Improvisation kommend – in den letzten Jahren immer mehr der zeitgenössischen Kammermusik zugewendet hat.

Viele […] ergreifen bei zeitgenössischer Musik die Flucht. Verständlich, weil bei zeitgenössischen Werken oft nicht die Emotion im Vordergrund steht, sondern die Konstruktion. Uli Rennert beweist, dass Gegenwartsmusik auch lustvoll und amüsant sein kann, ohne platt zu sein. Ich hege den dringenden Verdacht, dass das Vergnügen, das wir bei der Produktion hatten, auch beim Hören spürbar wird. — Jörg-Martin Willnauer

 

Presskit (PDF — deutsch) | CD-Cover (JPG)

Götter Session Fotos Stefan Lozar

  • Sophie Rennert — Mezzosopran
  • Jörg-Martin Willnauer — Sprecher
  • Maria Beatrice Cantelli — Flöte
  • Radu Petrean — Horn
  • Klaus Gesing – Bassklarinette
  • Réka Nagy — Violine
  • Emilia Gladnishka — Viola
  • Andrea Molnár — Violoncello
  • Peter Herbert — Kontrabass
  • Uli Rennert — Komposition, Synthesizer, Elektronik

 

Uli Rennert vermischt in seinen Werken die leichte Schwere des Jazz mit dem Ausdruck und der Souveränität eines Komponisten, der nicht das Suchen erklingen lässt, sondern das Gefundene. Wie zufällig öffnet er dabei neue Klangräume, vermischt Gewöhnliches mit Ungewöhnlichem und versteht es dabei, nicht zu viel zu wollen, sondern der Musik und den Musikern ihren Raum zu geben.
— Margarete Buch, mica

 

Programm

  • Von den Göttern weiß ich nichts
    • Geistliche Gesänge für Agnostiker für Mezzosopran, Violine, Violoncello und Bassklarinette nach Texten von Erich Fried, Aristoteles, Thomas von Aquin und Dschalal ad-Din ar-Rumi
  • Sculpture no. 1 – le radeau de la mèduse
  • Sculpture no. 2 – a telle heure
    • für Mezzosopran und Elektronik nach Motiven von Pablo Picasso
  • Der ICE hat eine Bremsstörung hinter Karlsruhe
    • für Mezzosopran, Sprecher, Viola, Violoncello, Kontrabass und Bassklarinette nach Gedichten von Robert Gernhardt
  • Nach der Nacht
    • für Mezzosopran, Violine, Viola und Synthesizer nach Gedichten von Robert Gernhardt
  • Was ist Kunst
    • für Mezzosopran, Sprecher, Flöte, Horn und Synthesizer nach Gedichten von Robert Gernhardt
  • #5
    • Über das fünfte Gebot für Mezzosopran, Sprecher, Viola und elektronische Trommeln. nach einem Text von Martin Luther
  • Nachtgedicht
    • für Mezzosopran und Streichtrio nach Gedichten und Texten von Erich Fried
  • Vorübungen für ein Wunder
    • für Mezzosopran, Flöte, Horn, Kontrabass und Elektronik nach Gedichten und Texten von Erich Fried
  • Was? – Sich finden
    • für Mezzosopran, Sprecher, Bassklarinette und Kontrabass nach Gedichten und Texten von Erich Fried
  • l’Abbaye de Cluny
    • Improvisationsstück über die Kirchentöne für Sprecher, Bassklarinette, Kontrabass und Elektronik nach Inschriften auf den Säulenkapitellen der Abtei Cluny