Uli Rennert | Italien
Uli Rennert ist Pianist, Komponist und Elektroniker und lebt als freischaffender Musiker und Universitätsdozent in Graz in Österreich. Uli Rennerts künstlerische Arbeit dreht sich seit vielen Jahren um den Einsatz von Synthesizern und Live-Elektronik als expressives Instrumentarium und um die Erforschung der Schnittstellen zwischen Komposition und Improvisation. - Uli Rennert is an Austrian pianist, synthesist, and composer. Rennert is focusing on synthesizers and live-electronics used as expressive musical instruments, and he explores the area between composition and improvisation.
Uli Rennert, jazz, contemporary music, piano, synthesizer, composer, improvisation, producer, Graz, Austria
149
archive,tag,tag-italien,tag-149,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.8.1,vertical_menu_enabled,side_area_uncovered,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

Italien Tag

Mutti

Ganz schneller Snack

Sicher nicht authentisch italienisch — schmeckt aber so!

Weissbrotscheiben (in Österreich auch gerne die Scheiben eines ‚halbweissen Wecken‘) schön kross toasten, mit etwas Tomatenmark (vorzugsweise Mutti triplo concentrato) bestreichen, darüber eine Schicht Olivenpaste und grobes Meersalz.

Sensationell!

Spaghetti alla carbonara

KöhlerPasst gut in die Jahreszeit. Immerhin soll es sich hier der unbestätigten Legende nach um die bevorzugte Jause der Latiner Köhler gehandelt haben — und die hatten beruflich bedingt immer geheizt.

Hier mein Rezept:

Eine Zwiebel sowie eine ordentliche Menge Knoblauch lässig zerteilen und langsam in nicht zu wenig Olivenöl zugedeckt dünsten, bis die Zwiebeln weich sind. Die Prozedur dient der Aromatisierung des Olivenöls, weswegen man die Zwiebeln und den Knoblauch nachher wieder entfernt. In diesem Öl muss nun der Speck ganz langsam ausgelassen werden, READ MORE

Meine Minestrone

Ganz einfach, aber gut!

Für die Suppe brauche ich verschiedene Gemüse, mindestens aber Zwiebeln, Knoblauch, Karotten, Lauch, Paprika und Tomaten, Möglich sind auch Zucchini, junge Bohnen, weisse Rüben, … Dazu wäre ein Stück nicht zu fettes Kochfleich schön. Gewürzt wird mit Tomatenmark und später mit Salz, Pfeffer, Lorbeerblättern sowie etwas Safran und ganz wenig Cayenne. Als Einlage dienen dünne Spaghettini oder Cappellini. Wer eine Gremolata mag, braucht noch frische Petersilie, eine unbehandelte Zitrone und etwas erstklassiges Olivenöl. Ausserdem sollte Parmesan im Hause sein.

READ MORE

Marcella Hazan: Die klassische italienische Küche

Marcella Hazan - Die klassische italienische KücheMarcella Hazan legt in zwei Bänden eine umfangreiche Sammlung herrlicher Rezepte aus Italien vor.

Diese Bücher sind eine Fundgrube an interessanten Kombinationen und speziellen Zubereitungsarten Aber die Grundlagen der italienischen Küchentechnik kommen ebenfalls nicht zu kurz: Selbstgemachte Pasta, Brot, Grundrezepte, usw. Alles ausführlich erklärt und mit Hintergrundinformationen garniert, bereit zum nachkochen oder einfach zum darin lesen und sich inspirieren zu lassen.

Und die Aufmachung ist im Wortsinn klassisch: Keine bunten Bilder, kein Design — einfach Kochbuch pur.

Bewertung: 9/10 

Venezianische Lammleber

Die ‚Fegato alla Veneziana‘ habe ich ein bisschen modifiziert.

Ich nehme Leber vom Lamm (sehr frisch!), wasche und trockne sie gut und schneide daraus kleine, dünne Scheiben. Dann halbiere ich einige weisse ZwiebelnREAD MORE

Spaghetti Palermo

Das sind Spaghetti mit Sardellen, Korinthen und Pinienkernen – und mit einem Hauch Fenchel.

Diese Zubereitung habe ich einmal auf Sizilen gegessen und man kann es auch hier bei uns, wo es keinen wilden Fenchel gibt, ganz gut zuwege bringen.READ MORE

Pizzabrot mit Dips

Pizzateig zubereiten (Mehl, Trockenhefe, lauwarmes Wasser, etwas Öl) und etwas aufgehen lassen. In kleinere Portionen aufteilen, zu unregelmässigen länglichen Würsten ausziehen und bei etwa 250 Grad goldbraun backen.

Dazu passen folgende Dips:READ MORE