Venezianische Lammleber

Die ‚Fegato alla Veneziana‘ habe ich ein bisschen modifiziert.

Ich nehme Leber vom Lamm (sehr frisch!), wasche und trockne sie gut und schneide daraus kleine, dünne Scheiben. Dann halbiere ich einige weisse Zwiebeln (am besten ganz frische und saftige) und schneide die Häften in dünne Scheiben. In etwas Olivenöl brate ich die halben Zwiebelringe nun sehr langsam unter gelegentlichem Wenden hellbraun. Das muss mindestens 20 Minuten dauern, sonst ist die Pfanne zu heiss! Sind die Zwiebeln schön weich und süsslich geworden, nehme ich sie aus der Pfanne, erhöhe die Tempereatur und gebe einen Schuss frisches Öl hinzu. Jetzt die Leberstücke einlegen und kurz und scharf von allen Seiten anbraten, sodass sie innen noch rosa bleiben.

Die Leber aus der Pfanne nehmen und mit den Zwiebeln vermischen. Warm halten. In der Pfanne ein gutes Stück Butter schmelzen und gehackte glatte Petersilie kurz darin anschwitzen und alles über die Leber-Zwiebel-Mischung giessen.

Dazu passt am besten ein Stück einfaches Weissbrot.